appendx’ unterhaltsame Fernerkundungen Logo append[x] Home
 

Fernerkundung # 25

 

Dieses Rätsel wurde nicht gelöst.

Aufgabe »

Es geht mal wieder um Präzision. Oben finden sich zwei Ausschnitte aus Reiseskizzen von Vincent Mahe.

Unsere Frage lautet:
Wie lauten jeweils die exakten geographischen Koordinaten des Zeichners beim Erstellen der beiden Bilder?

Tipp »

Der Künstler führt zum Ziel.

Auflösung »

Ginza: 35°40'31.77"N, 139°45'53.00"E
Gion Corner: 35°00'07.88"N, 135°46'29.030"E

Der Einstieg in diese Rätsellösung war gar nicht so schwer. Der Künstlername war gegeben und sehr viel Material findet man zu Vincent Mahé nicht. Eine kurze Suche sollte zu seinem Blog führen, wo sich dann die wunderschönen Zeichnungen zu seiner Japanreise finden. Hier werden Sie dann auch bald die im Rätsel verwendeten Bildausschnitte entdecken, ein Klick auf die Grafiken stellt diese in hoher Auflösung dar. Beide Zeichnungen enthalten eine Ortsangabe, die innerhalb von GoogleEarth gesucht werden kann und schon mal eine grobe Annäherung erlaubt.

Von hier an wirds nun knifflig. Im Stadtteil Ginza in Tokyo folgte ich der Hochbahnspur und hielt nach Häusern mit abgeschrägter Ecke Ausschau. Die Streetview-Ansicht und die 3D-Gebäude-Darstellung von GoogleEarth halfen dabei. Schließlich konnte ich den Yurakucho Bahnhof ausmachen. Die Fluchtlinien der Zeichnung sind sehr präzise und ergeben als Standort die Fläche vor dem Muji-Kaufhaus.

In dem unglaublich malerischen alten Stadtviertel von Gion in Kyoto folgte ich der Vegetation: ein Baum zwischen Häusern. Vom Zentrum des Gion Corner, dem Yasaka Shrine, arbeitete ich mich spiralförmig nach aussen, potentielle Treffer habe ich mit Streetview verifiziert. Die korrekte Stelle liess nicht lange auf sich warten.

Die Zeichnungen von Vincent Mahé sind so genau, dass an der richtigen Verortung keinerlei Zweifel bestehen. Wer den Umgang mit GoogleEarth, Streetview und den 3D-Ansichten vertiefen möchte, kann sich ja an die anderen Zeichnungen des Künstlers machen!