appendx’ unterhaltsame Fernerkundungen Logo append[x] Home
 

Fernerkundung # 22

 

Diese Aufgabe wurde nicht gelöst.

Aufgabe »

Ein aktueller Anlass lieferte die Inspiration für das Rätsel dieser Woche.

Unsere Frage lautet:
Wir suchen die Namen der beiden jungen Mädchen mit dem Haarreif, deren Köpfe in der Mitte am unteren Bildrand des Fotos zu erkennen sind.

Tipp »

Die Lösung ist nicht im Bild selber zu finden.

Auflösung »

Nancy und Martye Kent.

Das war wahrlich kein einfaches Rätsel und die Lösung erforderte ein wenig Querdenken und Geduld. Zunächst galt es über die normale Bildsuche zumindest dem Anlass des Motivs auf die Schliche zu kommen: es handelt sich um die „Last Rivet“-Zeremonie zur Einweihung der Golden Gate Bridge in San Francisco am 27. April 1937. Das zeremonielle Einsetzen der letzten Niete markiert den Fertigstellungszeitpunkt der Brücke und erfolgte einen Monat vor der Eröffnung für die Allgemeinheit am 27. Mai 1937.

Ist das Ereignis erst ermittelt, kann eine Suche nach historischen Fotos desselben durchgeführt werden. Ein Foto von drei folkloristisch gekleideten Mädchen in einem Beitrag von Alexis Madrigal brachte mich auf die Idee zu dieser Fernerkundung – wer genau hinsieht, erkennt die zwei Stahlträger mit den vier noch fehlenden Nieten. Die Kleider der Mädchen repräsentieren die wichtigsten Ethnien der Vereinigten Staaten im Jahre 1937. Der Beitrag von Alexis Madrigal ist unbedingt lesenswert, denn seine Beschäftigung mit dem Foto der drei Mädchen führte zu einem umfassenden Humangeographie-Projekt, in dem er versuchte das San Francisco von 1937 durch die Verortung von zeitgenössischen Zeitungsinseraten in GoogleEarth zu rekonstruieren!

Ein besonders ausführliches Archiv mit Aufnahmen der „Last Rivet“-Zeremonie findet sich in der Marin County Free Library California Room Collection. Hier entdeckte ich auch eine Aufnahme von den Zwillingen Nancy und Martye Kent, Töchter von Anne Kent, die die California Room Collection begründet hat. Sie tauchen auf mehreren Fotographien der Einweihungsfeier auf und eines davon lieferte schließlich unser Suchbild. Aufmerksames Durchforsten der Bildarchive bei gegebenem Ort und Zeitpunkt war also der Schlüssel zur Lösung. Dieses Prinzip der Ereignis-Suche werde ich in kommenden Fernerkundungen hin und wieder aufgreifen.

Die letzte Niete liess sich übrigens nur unter grossen Schwierigkeiten einbringen. Sie war aus purem Gold, gestiftet von Charles Segerstrom, und wenig später wurde sie wieder entfernt. Nicht etwa, weil man ihren Diebstahl fürchtete. Vielmehr wurde sie durch eine Stahlniete ersetzt, weil nur so formal die statische Vollständigkeit der Brücke gewährleistet war.